Aufgaben

Als Träger nehme ich gerne die Aufgabe wahr, Grundsätze, Werte, Ausrichtung und Ziele des Alten- und Pflegeheims Menzlingen festzulegen. Externe Vorgaben und begrenzte Ressourcen definieren die realen Rahmenbedingungen.

 

Die Wirtschaftlichkeit bedeutet mir nicht mehr, aber auch nicht weniger als das Fundament meines Handelns.

Wer baut ein Haus, nur um sich an dem soliden Fundament zu erfreuen?


Unser Leitbild, das ich gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen erarbeitet habe, benennt verbindlich die Grundlagen unserer Anstrengungen. Wir haben uns gegenseitig zur engagierten Umsetzung verpflichtet.


Neben dem guten Umgang mit Menschen, auch denen die extern mit uns zusammenarbeiten, uns z.B. mit Lebensmitteln und Rohstoffen beliefern, liegt mir der sorgsame Umgang mit Tieren und unserer Umwelt am Herzen.

Als Heimleiter gilt es zu gestalten, die o. g. Grundsätze täglich mit Leben zu füllen. Wie in der Praxis die bestmögliche Umsetzung gelingen kann, diskutieren wir gemeinsam gerne auch kontrovers und engagiert. Zur Orientierung nehmen wir Bezug auf unser Leitbild, benennen unsere unterschiedlichen Sichtweisen und Prioritäten. Auch eigene Emotionen, Erfahrungen und Kenntnisse sprechen wir an.


Unsere Mitarbeiterinnen lassen sich auf schwierige und anspruchsvolle Aufgaben ein. Im Hinblick auf begrenzte Ressourcen müssen sie – wie auch ich selbst – immer wieder mit der Differenz zwischen dem eigenen Anspruch und der Realität umgehen.


Zu unserem Selbstverständnis gehört, dass wir auch unseren eigenen Notwendigkeiten und Wünschen soweit als möglich entsprechen und solidarisch zusammenstehen.


Die täglichen Übergabegespräche unseres Pflegedienstes besuche ich regelmäßig. Gerne bringe ich mich ein, um pflegerische und medizinische Fragestellungen zu identifizieren, zu präzisieren, zu klären und der Bearbeitung zuzuführen.


Unseren Leitungskräften stehe ich beratend und unterstützend zur Seite, nehme an Besprechungen der unterschiedlichen Teams teil und stehe allen Mitarbeiterinnen gerne auch kurzfristig persönlich zur Verfügung.


Direkte Leistungen für unsere Heimbewohnerinnen erbringe ich in schwierigen Problemstellungen, in Vertretung unserer Pflegedienstleiterin sowie in Notfällen.


Mit Angehörigen und Betreuern erörtere ich komplexe Fragestellungen, berate und begleite sie in schwierigen Entscheidungen.


In der Wahrnehmung dieser Aufgaben bedenke ich eigene Erfahrungen, durchlebte Gefühle und erlerntes Wissen.

 

Grundsätze bezüglich Fairness, Umwelt und Nachhaltigkeit setze ich im Einkauf von Kaffee, Lebensmitteln und Energie um.

Beispiele:  www.gepa.de   www.diefairemilch.de   www.ews-schoenau.de